Richter stoppt Vertrag zum Sao Paulo Grand Prix

12.01.2021 Formel-1 News

Richter stoppt Vertrag zum Sao Paulo Grand Prix
Foto: Scuderia Ferrari Press Office

Ein Richter hat den Vertrag zum Großen Preises von Sao Paulo vorläufig gestoppt.

Wurde vor Kurzem noch der Erhalt des Grand Prix in Interlagos gefeiert – der Vertrag wurde um fünf Jahre verlängert – droht nun Ungemach. Ein Richter hat den abgeschlossenen Vertrag zunächst außer Kraft gesetzt.

Konkret geht es darum, dass offengelegt werden muss, inwiefern öffentliche Gelder für die Austragung des Grand Prix verwendet werden – bisher wurden diese Gelder stets nur zur Verbesserung der Infrastruktur rund um die Strecke verwendet, 2021 soll es aber wohl eine direkt Zahlung der Stadt in Höhe von ca. 3,5 Millionen Dollar an den Veranstalter – das Unternehmen „Brazil Motorsport“, unterstützt von der Regierung Abu Dhabis – geben.

Innerhalb von fünf Tagen muss die Stadt nun weitere Unterlagen beibringen, um der geforderten Transparenz nachzukommen. Wie es danach weiter geht ist noch nicht bekannt.

Keine Tags vergeben

Formel-1 News

Aktuelle Formel-1 News, außerdem Neuigkeiten aus den Nachwuchs-Serien Formel-2 und Formel-3.