Seidl sorgt sich um Schlupflöcher

07.03.2020 Formel-1 News

Seidl sorgt sich um Schlupflöcher
Copyright: McLaren Media / Mark Sutton

McLaren-Teamchef Andreas Seidl sorgt sich um die zukünftige Zusammenarbeit von Mercedes und Ferrari mit ihren Kundenteams.

Nachdem Racing Point mit seinem „pinken Mercedes“ bei den Formel-1 Tests in Barcelona für Aufsehen sorgte, sorgen sich kleinere – aber unabhängige – Teams, wie McLaren und Williams um die zukünftige Zusammenarbeit zwischen „A“ und „B“ Teams.

„Es würde einem A-Team helfen, eine Kooperation zu haben, um die Regeln umgehen zu können und die Ressourcen über die Finanz-Obergrenze hinaus zu erhöhen – und das ist, um ehrlich zu sein, unsere größte Sorge.“, wird Seidl von crash.net zitiert.

Tags: ,

Formel-1 News

Aktuelle Formel-1 News, außerdem Neuigkeiten aus den Nachwuchs-Serien Formel-2 und Formel-3.