Interview mit Otmar Szafnauer

27.03.2020 Formel-1 News

Interview mit Otmar Szafnauer
Copyright: Racing Point F1 Team

Das BWT Racing Point F1 Team veröffentlichte ein Interview mit seinem Teamchef.

Otmar, es waren ein paar schwierige Wochen – nicht nur für den Motorsport, sondern für die Menschen auf der ganzen Welt. Wie ist die Moral in der Mannschaft?

Unsere erste Sorge in einer Zeit wie dieser ist das körperliche und geistige Wohlbefinden unserer Teamkollegen, ihrer Familien und Freunde. Wir haben jetzt alle wieder zu Hause in Großbritannien und passen uns an diese neue Realität an – aber es ist sicherlich für niemanden leicht. Wir sind natürlich enttäuscht, dass wir auf absehbare Zeit keine Rennen fahren können, aber letztlich verstehen wir alle die Bedeutung der Situation. Die Herausforderungen, vor denen die Welt derzeit steht, sind anders als alles, was ich in meinem Leben gekannt habe, und gehen eindeutig über den Sport hinaus, so dass die Entscheidungen, die getroffen wurden, die richtigen sind.

Ist die Fabrik zu diesem Zeitpunkt noch in Betrieb?

Im Anbetracht der jüngsten Leitlinien der britischen Regierung, haben wir bereits am Mittwochabend den Betrieb eingestellt und werden unsere Türen für mindestens drei Wochen geschlossen bleiben. Beim derzeitigen Stand der Dinge – und es ist wichtig zu betonen, dass sich die Situation ständig weiterentwickelt – werden wir am Donnerstag, dem 16. April, wieder an die Arbeit gehen. Wir haben in den letzten Wochen auch sehr hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten können, über die Ausrüstung verfügen, die sie für die Einrichtung von Home-Offices benötigen.

Wie wird sich dies auf die Vorbereitungen für 2021 auswirken?

Dies ist eine noch nie dagewesene Situation – eine Situation, die sich von Tag zu Tag ändert. Im Moment können wir einfach nicht mit Sicherheit sagen, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren werden. Es gibt so viele Faktoren, die nicht unter unserer Kontrolle sind. Vor diesem Hintergrund ist eine weitere Entscheidung zwischen den Teams und der FIA getroffen worden, die Einführung des neuen Reglements bis 2022 zu verschieben. Das ist sowohl aus logistischer als auch aus Kostensicht absolut sinnvoll. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir es uns leisten können, es uns bei der Rückkehr an die Arbeit leicht zu machen. Wenn wir schließlich wieder auf den richtigen Weg kommen, müssen wir in der Lage sein, zu konkurrieren – unabhängig von den Vorschriften. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, und wir werden bereit sein, sie in Angriff zu nehmen, wenn es soweit ist.

Welche Botschaft haben Sie für die Fans der Mannschaft und des Sports?

Im Namen aller Teammitglieder möchte ich unseren Fans für ihre Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit danken. Ich möchte auch das Engagement und die positive Einstellung unserer Geschäftspartner hervorheben. Sobald es sicher ist, werden wir uns wieder an den Rennsport wenden. In der Zwischenzeit gibt es einige ausgezeichnete Bemühungen mit F1 Esports, und unsere Fahrer werden in den kommenden Wochen an diesen Online-Veranstaltungen teilnehmen. Mein letzter Punkt ist, den Rat der Regierung zu unterstützen, zu Hause zu bleiben und verantwortungsbewusst zu handeln; je mehr wir uns alle an die Richtlinien halten, desto schneller werden wir wieder Rennen fahren. Es ist wichtig, dass wir alle in diesen ungewöhnlichen Zeiten verbunden bleiben und sicher und gesund bleiben.

Tags: ,

Formel-1 News

Aktuelle Formel-1 News, außerdem Neuigkeiten aus den Nachwuchs-Serien Formel-2 und Formel-3.